Im Heimspiel gegen Coburg II hat der TVG wieder die Blau-Weiße–Flagge gezeigt

Beim letzten Auswärtsspiel in Bruchköbel war nur ein Unentschieden drin und das TVG-Team konnte nur einen Punkt mit nach Hause nehmen. Ganz anders verlief das nächste Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der HSC Coburg. Rund 1000 Zuschauer verfolgten das Spiel in der Unterfrankenhalle in Elsenfeld, darunter auch wieder zahlreiche Fanclubmitglieder. Diese stimmten – unterstützt von ihren Trommlern – die Fangesänge und Schlachtrufe an und bei jedem gegnerischen Angriff erschallte lautstark „Hobbtse, hobbtse“. Das Handballspiel verlief zur vollen Zufriedenheit der Fanclubmitglieder und am Ende war man mit dem 31 : 18 –Sieg hoch zufrieden. Nach dem Spiel feierte der Fanclub noch im Foyer der Untermainhalle. Im Anschluss an den Trainer-Talk wurden die Gewinnzahlen des Bingo-Spiels gezogen und der Hauptgewinn ging an ein treues Fanclubmitglied, was die Stimmung natürlich nochmals anhob.

Text & Bilder: Reinhard Simon