Start in die Rückrunde mit Auswärtsspiel in Bernburg

Endlich ist es wieder soweit: Die Pause ist vorbei und die Rückrunde der 3.Handball-Liga hat begonnen. Der TVG Fanclub Herzschlag Blau-Weiß e.V. war am Wochenende „on Tour“ und reiste nach Bernburg in Sachsen-Anhalt, um sein Team beim ersten Rückrunden-Spiel zu unterstützen. 22 Fanclub-Mitglieder machten sich am Samstag in aller Herrgottsfrühe auf den rund 430 Kilometer langen Weg nach Bernburg an der Saale. Die Stadt liegt östlich des Harzvorlandes, südlich von Magdeburg und nördlich von Halle. Die alte Residenzstadt in Anhalt wurde im Jahr 961 erstmals erwähnt. Bis 1863 war sie Hauptstadt des souveränen Herzogtums Anhalt-Bernburg. Seit dem 1. Juli 2007 ist Bernburg die Kreisstadt des damals neugebildeten Salzlandkreises. Die historische Stadt hat rund 34.000 Einwohner und mehrere sehr aktive Sportvereine, wie z.B. den SV Anhalt Bernburg. Der Verein spielte mehrere Jahre in der 2. Handball- Bundesliga und ist aktuell in der 3. Liga Staffel Ost eingeteilt, wie auch der TVG. Für das leibliche Wohl auf der sechsstündige Fahrt war bestens gesorgt: Es gab Kaffee und selbstgebackene Kuchen, Rindswürste und Knobbelinchen sowie Hausmacher Wurst, welche Wischer-Michel und treues Fanclubmitglied Michael Specht spendierte. Diverse Süßigkeiten dienten als Nervennahrung im Vorfeld eines zu erwartenden spannenden Spieles. In der Hoffnung auf einen Auswärtssieg fieberten die TVG-Fans dem Match entgegen. Nach dem Einchecken im Hotel begaben sich die Fans aus Churfranken am frühen Nachmittag auf Entdeckungstour in die Altstadt von Bernburg. In der Sporthalle „Bruno Hinz“ Bernburg machten sich die Wällster Fans von Anfang an bemerkbar und feuerten ihr Team unermüdlich an. Sie freuten sich besonders darüber, dass Jan Winkler sein erstes Spiel der Saison machen konnte. Er musste wegen eines Bruchs des linken Mittelfußes seit August letzten Jahres pausieren. Die 420 Zuschauer sahen ein in weiten Teilen ausgeglichenes, spannendes Spiel. In der zweiten Hälfte zog der TVG davon und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Mit 26 : 28 Toren Endstand waren die zwei Punkte auf dem Konto des TVG. Die Fans feierten ihre Mannschaft mit inbrünstigen „Auswärtssieg! Spitzenreiter!“ – Rufen. Die Mannschaft bedankte sich ihrerseits mit der La-Ola-Welle bei den Fans. Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück traten die Fanclubmitglieder glücklich über den Auswärtssieg die Heimreise an.
Reinhard Simon

  

   

Fotos: Peter Schadler, Frank Meinert, Reinhard Simon, Christina Hauk